giant

Denkfehler: Wir halten uns für Riesen und sind doch nur Zwerge.

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft.
Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit"
(George Orwell, 1984)



70 = 50 ...?

Alter sei, so las ich kürzlich, lediglich eine Frage der Einstellung:

"70 ist die neue 50"!

Wer solche Thesen aufstellt - beinahe hätte ich geschrieben: Wer solchen Unfug verzapft - kann nicht älter als höchstens Mitte Vierzig sein.

Ich erinnere mich noch genau an die Zeit als ich Fünfzig war. Verglichen mit dem, wie die Umstände heute, mit Siebzig, sind, sehe ich keinen Anlaß zu Jubel oder Euphorie anläßlich des Älterwerdens.

Klar, die Zeiten haben sich geändert. Vieles, was man früher mit Siebzig nie getan hätte ist heute völlig normal. Das sieht man schon, wenn man die Kleidung älterer Leute betrachtet. 'Beige' überwiegt, oft kombiniert - es läßt sich ja so gut kombinieren - mit freundlichen, hellen Farben.

Die Patentante meiner Mutter war, solange ich mich erinnern kann, 'zeitlos' gekleidet. Schwarzes bis dunkelgraues Kleid oder Rock mit etwas hellerer Bluse, darüber eine armlose Kittelschürze, um die Hüfte eine Arbeitsschürze, die Haare zu einem Knoten ("Dutt") mit Haarnadeln auf dem Hinterkopf befestigt.

Ihr Mann, mein Großonkel, hatte eine graue Hose, meliert, mit schwarzen Fäden durchzogen und Hosenträgern. Letztere waren am Ende mit je zwei Lederschlaufen versehen, die wiederum an passend platzierten Knöpfen im Hosenbund befestigt waren. Sein Hemd war kragenlos. Den Kragen knöpfte man nur an das Hemd wenn es quasi-offizielle oder feierliche Anlässe zu begehen hieß. Darüber trug er eine graue Strickweste, die hatte ihm seine Frau selbst gestrickt, so wie mehrere andere, gleichartige, aber verschieden grau gefärbte Westen ähnlichen Zuschnitts. Wieder zu besonderen Anlässen wurde ein Sakko aus dem Schrank geholt. Die Schultern abgebürstet um den Staub zu entfernen, der sich angesammelt hatte, weil das gute Stück so lange unbenutzt im Schrank geblieben war ....

Ja, es hat sich Vieles seit Mitte des letzten Jahrhunderts geändert, aber immer zum Besseren?

Verlust, Niedergang und Aussonderung - das sind die Stichworte die mit dem Altern einhergehen. Gut, da hat sich in den letzten Jahrzehnten so manches geändert, allerdings mehr an der Oberfläche, erzwungen von den so genannten "jungen Alten" (der Begriff ist übrigens eine Erfindung der Mainzer Karnevalisten, wer hätte das gedacht?)

Verlust:
[Link] " .. die Beschäf­ti­gung mit Tod und Ster­ben wird von der älte­sten Gene­ra­tion viel stär­ker ver­drängt als dies je zuvor der Fall war .. "

Freunde und Bekannte sterben weg. Alter bedeutet zunehmende Reduzierung der Zahl von Personen, denen man vertraut. Besonders betroffen sind solche älteren Menschen, die - aus welchen Gründen auch immer - selbst keine Kinder haben. Gut, da gibt es Sonderfälle in denen Fremde näher stehen als eigene Kinder, die Regel ist es allerdings nicht.

Niedergang:
[Link] " .. Je älter die Leute sind desto kla­rer steht ihnen die End­lich­keit .. des Lebens vor Augen. Ein guter Grund das Schick­sal nicht her­aus­zu­for­dern .. " schrieb ich vor einiger Zeit in einem Beitrag zum Autofahren älterer Personen.

Nichts bleibt wie es früher einmal war: Nachlassende Sehkraft, nachlassende Muskelkraft, nachlassende Reaktionsgeschwindigkeit - all das trägt zu einem erhöhten Risiko bei, das ältere Autofahrer nun einmal darstellen. Was allerdings stets vergessen wird sind die viel traurigeren (weil vermeidbaren) Risiken durch jüngere Fahrer: Alkohol, Selbstüberschätzung, überhöhtes Tempo, geringe Erfahrung in Extremsituationen. Die tatsächlichen Zahlen spiegeln lediglich die Tatsache wider, dass die Kompensation der Einschränkungen den Älteren besser gelingt als den Jüngeren sich in Zaum zu halten.

Aussonderung:
[Link] " .. Wir finan­zie­ren seit Jahr­zehn­ten ein Gesundheits-System das uns eine län­gere Lebens­er­war­tung beschert und durch diese Per­spek­tive ver­schie­ben wir gleich­zei­tig das Ren­ten­al­ter ste­tig – und zwangs­läu­fig – immer wei­ter nach hin­ten .. per Saldo gewin­nen wir (“die All­ge­mein­heit”) dadurch nichts als mehr Streß in den vie­len Arbeits­jah­ren .. "

Die ärgsten Verlierer sind jene Alten, die wegen geistigen Abbaus in Pflegeeinrichtungen 'abgeschoben' werden. Glücklicherweise erkennen viele davon nicht mehr was man ihnen da antut. Wobei der Verlust an Selbstbestimmung sicher nur ein kleiner Teil des Elends ist.

"70 ist die neue 50"! - ich korrigiere meine Einschätzung im einleitenden Absatz:
Wer sowas behauptet kann höchstens Mitte Dreissig sein.

__

Zu diesem Thema ergänzende Artikel:

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Online for 6190 days
 
 
Last modified:
21.07.18 10:28
 

Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Juni
Letzte Änderungen
Der Tod ist gewiss, die
Stunde ungewiss .... Ein Blick in die Sta­ti­stik beweist diese...
Mr.Yoda, 21.07.18 10:28
Weltpolitik: Hopp oder Topp ..?!
Wie auch immer man über Trump und Putin denkt: Es...
Mr.Yoda, 17.07.18 15:24
Grundsätzlich wollte ich mich zu
diesem Thema nicht mehr äußern .... Es geht um Kriminalität...
Mr.Yoda, 13.07.18 14:32
Impfgegner da treffen wo es
wehtut Die Wahr­schein­lich­keit eines Impfschadens ist 1 zu 1.000.000 -...
Mr.Yoda, 09.07.18 14:42
"Die Spra­che ist der Schlüs­sel
zum Ler­nen" So lau­tet die Fest­stel­lung nach einer Stu­die der...
Mr.Yoda, 06.07.18 12:32
"Beleidigt" werden .... ....
liebe Kir­chen­ver­tre­ter und Evan­ge­li­kale:   Seid froh noch ein paar wei­tere...
Mr.Yoda, 05.07.18 15:23
Millionenbeträge verschwendet .... Schier uner­sätt­lich
sind die Kir­chen hier­zu­lande wenn es darum geht staat­li­che Mit­tel...
Mr.Yoda, 29.06.18 10:02
Was steckt dahinter, was ist
die wirkliche Absicht? Wir erle­ben der­zeit ein täg­li­ches Getöse aus...
Mr.Yoda, 27.06.18 03:26
Guter Robot - Böser Robot
...? Wohin man schaut: Tech­ni­scher Fort­schritt und Minia­tu­ri­sie­rung. Das ist...
Mr.Yoda, 23.06.18 10:02
Tag der deutschen Einheit. Ach.
Ach was ..!? Der 17. Juni war über viele Jahre...
Mr.Yoda, 20.06.18 18:24
"Fließet aus dem Aug', ihr
Tränen .... .... all mein Hof­fen, all mein Seh­nen, .......
Mr.Yoda, 17.06.18 03:18
Religion ist der Hemmschuh ...!
Ein Teil dessen, was uns von der Politik als "Leitkultur"...
Mr.Yoda, 14.06.18 14:45
lehren | lernen Wer kann
eine Erklärung dafür geben warum folgender Satz "Was will der...
Mr.Yoda, 09.06.18 00:18
Ausnahmsweise .... gebe ich hier
einmal nur einen Hinweis auf einen Artikel den ich andernorts...
Mr.Yoda, 07.06.18 22:03
" .. catch them young
.. " aka "Krabbelgottesdienst" Per Zufall bin ich während einer...
Mr.Yoda, 04.06.18 22:11
Es gibt 'unüberwindliche' Grenzen ....
Es gibt 'unüberwindliche' Grenzen die die These widerlegen "Jeder ist...
Mr.Yoda, 26.05.18 14:39
Ein politisches 'Statement'?  Nein, nein,
nie und nimmer ....   Neu bei RELAtief: → Wenn...
Mr.Yoda, 20.05.18 10:45
Was sehen wir in diesem
Bild ...? Einen Scheuer und zwei Bescheuerte   CC-BY-NC-SA 2.0...
Mr.Yoda, 05.03.18 15:15
Es kommt drauf an was
man draus macht ...! Früher gab es eine Werbung, einen...
Mr.Yoda, 28.01.18 13:33
Fragen stellen .... "Warum?" fragen
kleine Kinder immer, sie wollen die Welt verstehen. Das wird...
Mr.Yoda, 06.01.18 14:03
Eine Gesellschaft ohne Gott ist
nicht nur möglich, sie kann sogar außerordentlich anständig und sympathisch...
Mr.Yoda, 30.12.17 21:47
Wie schon bei Hartz IV
.... .... hat die konservative Seite "vorgedacht" und sich tunlichst...
Mr.Yoda, 01.12.17 16:28
De finibus bonorum et malorum.
Hä ...? oder: Verführt Macht Männer zu sexuellen Übergriffen? In...
Mr.Yoda, 22.11.17 14:00
Wider das "Vergessen" " ..
ein bekannter Politiker, der im Hinterzimmer von einem Waffenlobbyisten eine...
Mr.Yoda, 22.10.17 11:55
Von denen, die über den
Wolken schweben: Nichtsahnend, denkfaul und 'gut bürgerlich' .... " .....
Mr.Yoda, 04.10.17 11:52


RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher