giant

Denkfehler: Wir halten uns für Riesen und sind doch nur Zwerge.

"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft.
Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit"
(George Orwell, 1984)



Samstag, 24. Juni 2017
"Root", "Objective" & "Goal" der U.S.A.-Politik

Hinter Cowboy-Romantik versteckt, "Wildem Westen" und einer weltumspannenden Medienindustrie (die keine Fragen stellt sondern ein virtuelles Bild des Landes zeigt) entwickelte sich das Land seit den späten sechziger Jahren zu einer Kriegsmaschinerie. Erbarmungslos und nur darauf abgestellt 'profit' für zu Hause möglich zu machen werden in neo-kolonialem, imperialistischen Stil die hilflosen Völker der Erde militärisch und mittels Geheimdiensteinsatz 'sturmreif' geschossen und dann ausgeplündert.
Dabei wird der eigenen Bevölkerung "Größe" vorgegaukelt wo doch nur Gier regiert, angeheizt durch die schmale Schicht von Top-Verdienern, denen es noch nicht genug ist mehr zu besitzen als über 50% der restlichen Weltbevölkerung.

Mit einigen Schlußfolgerungen zur Person Bernie Sanders - wie im verlinkten (und nur auszugsweise übersetzten) Text dargestellt - bin ich nicht einverstanden, weil sie anderen Quellen widersprechen und die Person ohne Not diskreditieren, mit dem Rest der Demokraten in einen Topf werfen. Dennoch ist Sanders zu allererst Amerikaner - und wenn man das Erziehungssystem dort kennt ist selbst er das Ergebnis von "Gehirnwäsche durch Schulen & Bildungsinstitutionen" - und daher ist es eher verwunderlich seine linke Überzeugung zu beobachten. Sein Land steht für ihn - kompromißlos - an erster Stelle vor allen anderen Nationen.

Was in dem übersetzten Auszug zu lesen ist deckt sich allerdings mit dem, was ich aus Recherchen und Gesprächen mit US-Bürgern erfahren konnte und was ich selbst in mehreren Jahren dort erlebt habe:

Eine glänzende Fassade, hinter der sich - im übertragenen Sinne formuliert - Unmengen an Unrat verbergen. Antisoziale und rassistische Umtriebe, überfüllte Gefängnisse, die Unterschicht massiv in der Armee 'geparkt', einseitige und abgeschottete Medienwelt, hire-and-fire-Kapitalismus, Wucherzinsen und Ablenkung von der Wirklichkeit durch ein fein gesponnenes, allumfassendes Unterhaltungssystem. Das alles noch getoppt von einer heuchlerischen Gläubigkeit, deren Scheinheiligkeit nirgendwo auf der Welt übertroffen wird.

Hier zunächst der Textauszug im Original
The United States does not have a national health care system worthy of the name, because it is in the war business, not the health business or the social equality business. The U.S. has the weakest left, by far, of any industrialized country, because it has never escaped the racist, predatory dynamic on which it was founded, which stunted and deformed any real social contract among its peoples. In the U.S., progress is defined by global dominance of the U.S. State — chiefly in military terms — rather than domestic social development. Americans only imagine that they are materially better off than the people of other developed nations — a fallacy they assume to be the case because of U.S. global military dominance. More importantly, most white Americans feel racially entitled to the spoils of U.S. dominance as part of their patrimony, even if they don’t actually enjoy the fruits. (“WE made this country great.”) This is by no means limited to Trump voters.
Race relations in the U.S. cannot be understood outside the historical context of war, including the constant state of race war that is a central function of the U.S. State: protecting “American values,” fighting “crime” and “urban disorder,” and all the other euphemisms for preserving white supremacy.
War is not a side issue in the United States; it is the central political issue, on which all the others turn. War mania is the enemy of all social progress — especially so, when it unites disparate social forces, in opposition to their own interests, in the service of an imperialist state that is the tool of a rapacious white capitalist elite. Therefore, the orchestrated propaganda blitzkrieg against Russia by the Democratic Party, in collaboration with the corporate media and other functionaries and properties of the U.S. ruling class, marks the party as, collectively, the Warmonger-in-Chief political institution in the United States at this historical juncture. The Democrats are anathema to any politics that can be described as progressive.

[Quelle]

Übersetzung __

 

Die Vereinigten Staaten haben kein nationales Gesundheitsversorgungssystem das diesen Namen verdiente, weil das Land nicht im Gesundheits- oder soziale Gleichheits-Geschäft, sondern im Kriegs-Geschäft ist.
Die U.S.A. hat die schwächste Linke von allen industrialisierten Ländern, weil sie niemals der rassistischen, räuberischen Dynamik entwachsen ist, auf der sie gegründet wurde. Einer Dynamik, die einen wirklichen sozialen Zusammenhalt in ihrer Bevölkerung verkümmern und degenerieren ließ. In den USA wird der Fortschritt durch die globale Dominanz des US-Staates - vor allem in militärischer Hinsicht - und nicht durch die heimatliche soziale Entwicklung definiert. Amerikaner stellen sich nur vor, dass sie wesentlich besser gestellt sind als die Menschen anderer entwickelter Nationen - ein Irrtum, dem sie wegen der US-Militärdominanz verfallen. Noch wichtiger ist, dass die meisten weißen Amerikaner sich (rassistisch) berechtigt fühlen, die Beute der U.S. Dominanz als Teil ihres Erbes zu genießen, auch wenn sie nicht wirklich daran teilhaben. ("Wir haben dieses Land groß gemacht.") Das ist keineswegs auf Trump-Wähler beschränkt.

Rassenbeziehungen in den USA können nicht außerhalb des historischen Kontextes des Krieges verstanden werden, einschließlich des konstanten Zustands des Rassenkrieges, der eine zentrale Funktion des US-Staates ist: Schutz der "amerikanischen Werte", "Kampf gegen das Verbrechen" und "Erhalt der städtische Ordnung" und all die anderen Euphemismen, die für die Erhaltung der weißen Vormachtstellung stehen.
Krieg ist in den Vereinigten Staaten keine Nebensache. Es ist die zentrale politische Frage, an der sich der Rest orientiert. Kriegslust ist der Feind allen gesellschaftlichen Fortschritts - besonders wenn ungleiche gesellschaftliche Kräfte im Gegensatz zu ihren eigenen Interessen im Dienste des imperialistischen Staates (der das Werkzeug einer räuberischen, weißen, kapitalistischen Elite ist) vereint werden. Die von den Demokraten in Zusammenarbeit mit den Medienkonzernen und weiteren Funktionären und Vertretern der herrschenden US-Klasse orchestrierte Propaganda für einen blitzkrieg gegen Russland weist diese Partei als derzeitigen Kriegstreiber Nummer 1 in den Vereinigten Staaten aus. Die Demokraten sind zu diesem historischen Zeitpunkt das genaue Gegenteil jener Politik, die man als 'progressiv' bezeichnen würde.

Noch ein Wort zum Abschluß:
"Amerikafeindlich" ist dieser Artikel bestimmt nicht. Wenn Tatsachen benannt werden ist das völlig ohne jedes Urteil. Wenngleich das Verhalten der Vereinigten Staaten in Summe als "verurteilungswürdig" bezeichnet werden kann. Aus der Vergangenheit gibt es für jeden der genannten Teilbereiche mannigfaltige Belege, die - beispielsweise was die US-Geheimdienstaktivitäten angeht - aus Quellen genau dieser Dienste stammen.

... Comment

Online for 5890 days
 
 
Last modified:
18.09.17 23:38
L I N K L I S T E
 
 

Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
August
Letzte Änderungen
Menschenrecht auf Religionsfreiheit für Muslime
Hinweis: Soweit ich erkennen kann handelt es sich bei der...
Mr.Yoda, 18.09.17 23:38
Wer Merkel wählt ....
.... muß sich darauf einrichten auch all die anderen aufgestellten CDU...
Mr.Yoda, 01.09.17 16:24
Rassismus: .... humans are driven
by fear and self-hatred .... Aus Gründen .... das Thema...
Mr.Yoda, 24.08.17 23:07
Gesellschaftsvergleich Wir streben in Europa
danach die Gesellschaft insgesamt zu entwickeln. Zum Wohle Aller, damit...
Mr.Yoda, 15.08.17 02:53
"Stoffwechselschlacken" VORBEMERKUNG "Stoffwechselschlacken"³* gibt
es nicht - der Begriff ist ein Kunstwort ohne Wahrheitsgehalt! Wer...
Mr.Yoda, 03.08.17 15:08
Wem nützt BREXIT ...?
Link Die fünftgrößte Wirtschaftsnation, der mindestens zweitwichtigste europäische Bankenplatz, das war...
Mr.Yoda, 27.07.17 10:32
Meinungsmanipulation ohne Absicht ...?  
Alles nur Zufall ..?! Viele Deutsche haben ein verschrobenes Bild...
Mr.Yoda, 17.07.17 09:31
Wo er Recht hat hat
er Recht, der Herr Corbyn Ist Ihnen, liebe Leser, auch...
Mr.Yoda, 02.07.17 03:05
"Root", "Objective" & "Goal" der
U.S.A.-Politik Hinter Cowboy-Romantik versteckt, "Wildem Westen" und einer weltumspannenden Medienindustrie...
Mr.Yoda, 24.06.17 10:52
Ach, Frau Nahles, wenn Sie
doch verstünden was Sie tun ...! Die Reform der betrieblichen...
Mr.Yoda, 25.05.17 03:22
Scheinheiligkeit³ Die amerikanische Position zu
jüngsten den Ereignissen in Syrien ist gekennzeichnet von einer noch...
Mr.Yoda, 12.04.17 21:07
Auf dem Weg in den
Untergang .. In this new, unstable and unpredictable geological era,...
Mr.Yoda, 05.04.17 00:29
Integration Im WDR lief heute
eine Sendung* zum Verhältnis zwischen Türken und Deutschen. Wesentliche Aspekte...
Mr.Yoda, 24.03.17 03:13
Die "Blütezeit" des Netzes ....
(revisited) .... sei vorbei - so läßt uns der Zukunftsforscher...
Mr.Yoda, 28.02.17 21:04
Wieder mal: Zweierlei Maß
.. Sadly, even though there has been this many cases reported...
Mr.Yoda, 25.02.17 22:30
Zu flach für eine Schmierenkomödie
....   Zu flach für eine Schmierenkomödie und völlig ohne...
Mr.Yoda, 20.02.17 11:40
Ich teile diese Bedenken und
gehe davon aus, was gegen den Einzelnen verwendet werden...
mark793, 20.01.17 16:24
Vielen Dank für die intensive
Diskussion .... wobei ich nochmal betonen möchte: Egal in...
Mr.Yoda, 20.01.17 14:15
Zensur, so wie ich den
Begriff verstehe, bezeichnet staatliches oder zumindest hoheitliches Handeln, insofern...
mark793, 20.01.17 13:40
Hier würde ich gerne, auch
weil die Diskussion ein angenehmes Niveau besitzt, doch noch...
libralop, 20.01.17 09:10
Gut, so gesehen bin ich
völlig bei Ihnen, das alles stößt mir auch zunehmend...
mark793, 20.01.17 07:52
Die Manipulation der öffentlichen Meinung
durch das, was so als "Mainstream-Medien" bezeichnet wird war...
Mr.Yoda, 19.01.17 23:46
Wobei die Frage ist, ob
das so einen Riesen-Unterschied macht. Ich habe früher zwecks...
mark793, 18.01.17 12:38
Die Entscheidung für die Wahl
des Informationszugangs durch den Nutzer. Oder anders ausgedrückt: Wer...
libralop, 18.01.17 09:47
Wessen Entscheidung für wen oder
was? Mir fehlt nach wie vor ein plausibler Nachweis,...
mark793, 18.01.17 08:03



[Seit 16.03.2004]


Site Meter

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher

 

 

Sie sind hier:
giant

Die folgenden Seiten könnten Sie auch interessieren:
St. Antville
 
RELAtief
 
spotlight