giant
Donnerstag, 25. Mai 2017

Ach, Frau Nahles, wenn Sie doch verstünden was Sie tun ...!

Die Reform der betrieblichen Altersversorgung ist ja angeblich ein "toller Wurf" - und den rechnet sich Frau Nahles zu. Nicht ahnend, welches Kuckucksei sie da ausgebrütet hat.

Es wird ein paar Klein- und Mittelunternehmen geben die sich des neuen Instrumentes bedienen - allerdings geht diese "Jahrhundertreform" einer viel größeren Zahl von Arbeitnehmern an den wohlgehüteten Sparstrumpf:

Denn die großen Unternehmen im Lande werden die bisher garantierten Leistungen - für die Rückstellungen gemacht werden mußten & gemacht wurden - zurückfahren. Und zwar bis zu der gesetzlich garantierten Grenze.

Frau Nahles sollte es doch irgendwann einmal lernen:
Wenn die CDU/CSU einem gut gemeinten sozialen Vorschlag der SPD folgt dann nur, weil das ihren 'Sponsoren', den Großunternehmen & Banken weitere Gewinne oder ein sonstwie geartetes "PLUS" in die Kasse spült .... und besonders die Versicherungen freuen sich über diese neue Einkommensquelle ....

[Kompetenz, Frau Nahles, kommt von "Können". Ältere & neuere Germanistik und Politikwissenschaften scheinen doch nicht das richtige Fundament für weit reichende Eingriffe in die sozialen Sicherungssysteme zu sein.]

Sie sind nicht angemeldet